Diese Seite ist auch in 2 anderen Sprachen verfügbar.

Keyboard

[USB]

Beschreibung

Die keyboard-Funktionen ermöglichen es, 32u4- oder SAMD-micro-basiertend boards, Tastenanschläge an einen verbundenen Computer über dessen nativen USB-Port zu senden.

Anmerkung: Nicht jedes mögliche ASCII-Zeichen kann eingegeben werden. Besonders die Nichtdruckbaren Zeichen können nicht über die Bilbiothek eingegeben werden.
Die Bibliothek unterstützt die Verwendung von Hotkey. Hotkeys verändern das Verhalten anderer Tasten, wenn diese gleichzeitig gedrückt werden.
Siehe hier für weitere Informationen über die unterstützten Tasten und deren Benutzung.

Anmerkungen und Warnungen

Diese Core-Bibliotheken erlauben es 32u4- oder SAMD-basierten Boards (Leonardo, Esplora, Zero, Due und MKR Family), als native Maus und/oder Tastatur auf dem verbundenen Computer zu erscheinen.

*Achtung: Wenn die Maus oder Tastatur permanent läuft, wird es schwer, das Board noch zu programmieren. Funktionen wie Mouse.move() und Keyboard.print() bewegen den Cursor oder senden Tastenanschläge
an den verbundenen Computer. Diese Funktionen sollten nur aufgerufen werden, wenn das Programm diese behandeln kann. Es wird deshalb empfohlen, ein Kontrollsystem zu nutzen, z.B. einen physikalischen Schalter
oder nur auf bestimmte Eingaben zu antworten. Die Beispiele liefern weitere Informationen dazu.

Wenn die Mouse- oder Keyboard-Bibliothek benutzt wird, sollte die Ausgabe zunächst mit Serial.print() überprüft werden. Auf diesem Weg kann man sich sicher sein, dass die richtigen Werte an den verbundenen
Computer gesendet werden.

Siehe auch

  • BEISPIEL KeyboardAndMouseControl: Zeigt, wie die Mouse- und Keyboard-Bibliothek verwendet werden.

  • BEISPIEL KeyboardMessage: Sendet einen Text, wenn ein Button gedrückt wird.

  • BEISPIEL KeyboardLogout: Loggt den aktuellen Benutzer aus.

  • BEISPIEL KeyboardSerial: Liest ein Byte von einem seriellen Port und liefert einen Tastenanschlag zurück.

  • BEISPIEL KeyboardReprogram: Öffnet ein neues Fenster in der Arduino IDE und lädt ein simples Blinkprogramm auf das Board.